Medienspiegel

Frankreich. Ära diplomatischer Illusionen und moralischer Bankrotte

Dr. Gudrun Eussner    –   10. Januar 2017

„Über die am 15. Januar stattfindende Nahostfriedenskonferenz von Paris und die Rolle Frankreichs ein Kommentar des ehemaligen Chefredakteurs der Jerusalem Post, Amotz Asa-El:

Die Zukunft in vergangener Herrlichkeit zu suchen – mag es diese wirklich gegeben haben oder sie nur in der Vorstellung existieren –, ist keine französische Erfindung. So ging es z.B. auch Mussolini, Nasser und dem Schah von Persien; bei ihnen allen endete der romantische Nationalismus in einer nationalen Tragödie und dem persönlichen Untergang.

Im Fall von François Hollande und der grossen Nahostfriedenskonferenz, zu der er demnächst laden wird, geht es glücklicherweise nicht um eine Tragödie, sondern nur noch um eine Farce.

Amotz Asa-El, the Jerusalem Post’s senior commentator

Siehe auch:

Paris leaders to call on Netanyahu to disassociate from Bennett. By Utzi Baruch,
Arutz Sheva, 10 January 2017

Charles Enderlin
Phased Plan
Abba Eban
Yasser Arafat Frankreich

Und viele andere!“  –  Quelle:

http://eussner.blogspot.de/2017/01/frankreich-ara-diplomatischer.html