Medienspiegel

Kritik an Grünen: „Tichys Einblick“ entschuldigt sich und löscht Artikel

(David Berger) „Mehr als 10.000 mal wurde der Artikel alleine auf Facebook geteilt. Wie viele dem geradezu penetranten Spendenaufruf, den die Seite beim Anklicken eines Artikels jedem aufdrängt, gefolgt sind, ist mir nicht bekannt. Auf jeden Fall war die Zustimmung bei den Leserkommentaren deutlich überdimensional vertreten. Die Kommentare auf Facebook und Twitter zeigen: hier hat jemand ausgesprochen, was vielen auf dem Herzen und der Zunge liegt.

Es geht um den Artikel mit dem Titel: “Warum Sie mit psychopathologisch gestörten Gutmenschen nicht diskutieren sollten“. Autor des Beitrags, bei dem es vor allem um die Grünen geht, ist der ebenfalls auf meinem Blog regelmäßig als Gastautor tätige und geschätzte Jürgen Fritz.

Der Artikel erschien am vergangenen Freitag auf „Tichys Einblick“. Wer ihn heute versucht anzuklicken, der bekommt zwar keine Spendenanfrage mehr, aber auch der Artikel ist verschwunden. Stattdessen findet man dort ein kurzes Statement von Tichy und den Seinen:

„Der Beitrag “Warum Sie mit psychopathologisch gestörten Gutmenschen nicht diskutieren sollten“ hätte hier nicht erscheinen dürfen. Unterstellung von Pathologie ist für TE keine politische Diskussionsbasis. Davon distanzieren wir uns ausdrücklich. Roland Tichy und Redaktion bedauern das und bitten um Entschuldigung.“

Als etwas ausführlichere Rechtfertigung hat dann – wohl im Auftrag von Tichy und Redaktion – ein Alexander Wallasch die Feder ergriffen und stellt oberlehrerhaft einige Leserkommentare zu Fritzs Beitrag vor.“ (…)

Kritik an Grünen: „Tichys Einblick“ entschuldigt sich und löscht Artikel

Kommentar GB:

Man lese den obigen Artikel ganz. Eine wichtige Anmerkung dort gibt:

Falls es gestattet ist: Der Google-Cache hat ihn noch, den Artikel. So kann sich jeder seine Meinung bilden. Ich bin ziemlich entsetzt über soviel PC bei TE. Daher hier der Inhalt mit . Hervorhebungen kamen von Kissler: (…)  –  s. o. !

Kommentar GB:

Meine Erfahrungen mit „Diskussionen“ in Internet-Foren sind weitgehend negativ. Es macht daher m. E. wenig Sinn, sich darauf einzulassen. Ich beschränke mich deshalb ggf. darauf, ein knappes statement ggf. mit Literatur- oder Quellenverweisen abzugeben. Die Nicht-Diskussion überlasse ich dann anderen.