Medienspiegel

Neue Fälle von Sozialbetrug durch Flüchtlinge

Veröffentlicht

Auf eine Höhe von bis zu 10 Millionen Euro schätzt Ulf Küch, Leiter der Kripo Braunschweig und Landeschef des Bundes der Kriminalbeamten, den Schaden, der durch Sozialbetrug von Asylsuchenden entstanden sei. Im Interview wirft Küch dem Bundesministerium für Migration und Flüchtlinge Versäumnisse bei der Registrierung von Flüchtlingen vor.

http://www.haz.de/Nachrichten/Der-Norden/Uebersicht/Diese-Luecke-haben-sie-schamlos-ausgenutzt