Medienspiegel

Ungarn wirft Soros-Organisationen aus dem Land

„Ungarn will alle von US-Milliardär Soros finanzierten regierungsunabhängige Organisationen (NGO) aus dem Land werfen. Sie seien nichts anderes als ein Deckmantel für »bezahlte politische Aktivisten«, heißt es in Budapest.“

„George Soros, mehrfacher Milliardär und US-Staatsbürger mit ungarischer Abstammung, war der große Gegenspieler auf Seiten Hillary Clintons zu Donald Trump im Wahlkampf um die US-Präsidentschaft. Soros und seine Konsorten pumpten Millionen über Millionen in Clintons Kampagne, welche jedoch bekanntermaßen grandios scheiterte. Doch darüber hinaus ist Soros einer der führenden Verfechter einer neuen Weltordnung, die unter anderem die Zerschlagung der eigenständigen Nationalstaaten vorsieht. Nicht zuletzt um dieses Ansinnen zu propagandieren, fördert Soros weltweit zahlreiche sogenannte NGO (non-government organiations, also regierungsunabhängige Organisationen).

Für derartige in Ungarn arbeitende und von Soros finanzierte Organisationen ist jedoch bald Feierabend. Unter Berufung auf eine Aussage des Präsidenten des regierenden Ungarischen Bürgerbundes (Fidesz-MPSZ), Szilard Nemeth, meldet »bloomberg.com«, dass das Land alle entsprechenden Organisationen aus dem Land verbannen werde. Ungarn werde, so Nemeth, »alle ihm zur Verfügung stehenden Instrumente« nutzen, diesen Tätigkeiten einen Riegel vorzuschieben. Sie wollten ohnehin lediglich »den Interessen des Weltkapitalismus dienen und die Priorität der Prinzipien der politischen Korrektheit vor den Interessen der nationalen Regierungen unterstützen«, so Nemeth weiter.

Ein entsprechender Gesetzesentwurf sei laut Bericht bereits eingebracht worden. Ungarns Ministerpräsident Victor Orban und seine Regierung hatten auch zuvor keinen Hehl aus ihrer negative Einstellung gegenüber jenen NGOs bekundet, die von Soros und der von ihm unterstützten Demokratischen Partei der USA gefördert werden. Orban weiß sich mit seiner Kritik an Soros auf einer Linie mit dem kommenden US-Präsidenten Donald Trump. Dieser hatte Soros vorgeworfen, »zu der Weltmachtstruktur zu gehören, die jene Wirtschaftsentscheidungen zu verantworten hat, die zur Ausraubung unserer Arbeiterklasse führen, die unserem Land die Würde nehmen und die das Geld in die Taschen von Großunternehmern und Politikern lenken«.“   –   Quelle:

http://www.freiewelt.net/nachricht/ungarn-wirft-soros-organisationen-aus-dem-land-10069802/