Medienspiegel

Außenwirtschaftliches Ungleichgewicht: Wo Trump recht hat

02.02.2017

Der US-Präsident kritisiert den deutschen Exportüberschuss, der in der Tat ein Problem ist. Seit vielen Jahren.

von

http://www.tagesspiegel.de/wirtschaft/aussenwirtschaftliches-ungleichgewicht-wo-trump-recht-hat/19334906.html

Kommentar GB:

Wer nicht hören will muß fühlen. Wer Jahr für Jahr mit dem Gerede vom Exportweltmeister vor die Mikrofone tritt, hat übersehen, daß der Krug solange zu Wasser geht, bis er bricht. Und daß ist jetzt geschehen. Es ist m . E. nicht völlig abwegig anzunehmen, daß es zwischen der Art und Weise der justiziellen Behandlung deutscher Unternehmen in den USA und dem außenwirtschaftspolitschen Kurswechsel durch Donald Trump auf der Ebene der Motive Zusammenhänge geben könnte.

Heiner Flassbeck hat seit Jahren immer wieder auf das Problem des Außenhandelsüberschusses hingewiesen, völlig zu Recht. Man kann das alles bei ihm nachlesen. Aber es wurde auf diesem Feld eben weitergemacht wie bisher, bis es – jetzt – eben nicht mehr geht. Das Maß ist voll, die Grenze ist erreicht.

Wenn jetzt nicht sehr schnell die verpaßten Lektionen gelernt werden, dann wird es ernst, sehr ernst.