Allgemein

Hermann Göring, Inbegriff des Faschismus, und die (Un)Möglichkeit geschichtlicher Wiederkehr

Hermann Göring, Inbegriff des Faschismus, und die (Un)Möglichkeit geschichtlicher Wiederkehr

Kommentar GB:

Dem Autor ist zu danken für diese kenntnisreichen und klugen Anmerkungen über den europäischen Faschismus, über Hermann Göring und Donald Trump, der Donald Trump ist – und eben nicht Hermann Göring.

Donald Trump und die RP/USA repräsentieren eine national orientierte Kapitalfraktion, die sich im Widerspruch befindet zu einer international oder global orientierten Fraktion, die von der DP/USA um George Soros angeführt worden ist und noch angeführt wird, einschließlich der Berliner Regierung, und deren Schlachtrufe Globalisierung und Diversity lauten.

Die aktuellen Ereignisse in den USA sind unmitelbarer Ausdruck dieses Widerspruches und dieses politischen Konfliktes. Der Machtkampf ist bisher nicht entschieden, und er wird verbissen geführt. Das ist es, was die Tonlagen beider Seiten bestimmt. Donald Trump hat sich machtpolitisch m. E. bisher nicht konsolidiert, und er wird dazu auch noch einige Zeit benötigen.

Erst wenn seine Administration komplett sein wird und ihre Arbeit tatsächlich aufnehmen kann, wird mit einer Klärung der bisher noch offenen Fragen zu rechnen sein. Für Donald Trump dürfte aber genau dann, wenn die Chancen für ein Amtsenthebungsverfahren geschwunden sein werden, eine sehr gefährliche Zeit beginnen. Denn es kann m. E. nicht unterstellt werden, daß die andere Seite sich dann fügen wird.