Medienspiegel

Rentenversicherung

Veröffentlicht

Mit Gundula Roßbach steht erstmals eine Frau an der Spitze der Deutschen Rentenversicherung. Die 52-Jährige hat Verantwortung für einen Etat von 280 Milliarden Euro – und in ihrem Amt noch so einiges vor.

von

http://www.tagesspiegel.de/politik/praesidentin-gundula-rossbach-rentenversicherung-erstmals-in-frauenhand/19302330.html

Kommentar GB:

Es kommt allein darauf an, daß die richtigen Entscheidungen getroffen werden und nicht die falschen.

Ob die hoffentlich richtigen Entscheidungen von einem Mann oder von einer Frau getroffen werden, das ist hingegen völlig belanglos.

Die Rentenversicherung ist eine Sozialversicherung – also eine Versicherung für Menschen, die einzahlen, um dafür (!) später Leistungen zu erhalten, nicht hingegen für Menschen, die Leistungen ohne eigene Einzahlung beanspruchen, oder die diese von der Politik aus opportunistischen Gründen „geschenkt“ bekommen. Was damit gemeint ist, das steht im obigen Artikel.