Medienspiegel

Schulz for Kanzler!

Von Bettina Röhl           Mo, 13. Februar 2017

„Macht sich die real existierende Merkel-Antipathie Luft, war es das im September. Ein Regierungswechsel könnte eine Chance für die notwendige politische Katharsis sein.“ (…)

http://www.tichyseinblick.de/kolumnen/bettina-roehl-direkt/schulz-for-kanzler/

mit einer sehr lesenswerten innenpolitischen Ergänzung:

http://www.tichyseinblick.de/kolumnen/mueller-vogg-gegen-den-strom/der-sicherste-weg-zur-abwahl-von-merkel-ist-eine-starke-linke/

Kommentar GB:

Es gibt m. E. weitere Zusammenhänge, die die Autorin hier ausblendet, nämlich die Abwahl der Demokratischen Partei der USA, deren politische Agenda die europäische Politik seit langer Zeit bestimmte und immer noch bestimmt, und deren  Abwahl in Europa jetzt, in 2017, auf der politischen Tagesordnung steht, was die systematische Diffamierung des sogenannten Rechtspopulismus erklärt.

Diese postmodern-linke (in Wahrheit aber rechte) Agenda ist es, um die es geht.

Globalisten oder Nicht-Globalisten – wer bestimmt den politischen Kurs der nächsten Jahre?

Literatur:

David Horowitz / Richard Poe

The Shadow Party

How George Soros, Hillary Clinton und Sixties Radicals seized control of the Democratic Party,  o.O., 2006,  ISBN 1-59555-0445