Medienspiegel

Wilders will Islam aus Niederlanden „vertreiben“

„Den Koran vergleicht er mit Hitlers „Mein Kampf“, Moscheen mit „Nazi-Tempeln“: Mit verstörenden Aussagen deckt der niederländische Rechtspopulist Geert Wilders auf, wie er im Falle eines Wahlsieges mit dem Islam umzugehen gedenkt.“ (…)

12.02.2017

http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/rechtspopulist-wilders-will-islam-aus-niederlanden-vertreiben-14874392.html

Kommentar GB:

In dem Artikel steht, sehr knapp formuliert, was Wilders für im Hinblick auf den Islam für richtig hält.

In dem Artikel steht nicht, aus welchen Gründen Wilders sich (angeblich) irren soll.

Und was ist, wenn er sich nicht irrt, sondern zutreffend urteilt?

Wie stellt sich die Sachlage dar, wenn wissenschaftlich nachgewiesen werden kann, daß der Islam eine rechtsradikale, totalitäre Herrschaftsideologie in religiösem Gewand ist? Das nämlich ist nachgewiesen (s. u.): und deshalb sind proislamische Politiken ebenfalls rechtsradikal, und die Kritik am Islam ist faktisch eine fortschrittsorientierte, antireaktionäre Politik.

http://www.focus.de/politik/ausland/wahlen-in-den-niederlanden-wilders-vergleicht-den-islam-mit-nazi-ideologie_id_6634899.html

http://www.handelsblatt.com/politik/international/rechtspopulismus-in-den-niederlanden-wilders-will-den-koran-verbieten/19380164.html

http://www.hintergrund-verlag.de/

Hartmut Krauss (Hrsg.):

Säkulare Demokratie

verteidigen und ausbauen

Grundsatztexte und programmatische Schriften der
Gesellschaft für wissenschaftliche Aufklärung und Menschenrechte
(GAM e.V.)

278 Seiten  §  19,00 €(D) 19,60 €(A)  §  Paperback § ISBN 978-3-00-052967-2

Sieben Sätze über den Islam