Abschiebung gestoppt

Terrorverdächtiger kämpft vor Gericht für Asyl

Die Abschiebung des terrorverdächtigen Tunesiers aus Frankfurt wurde in letzter Minute auf dem Rollfeld des Flughafens gestoppt. Aus dem Gefängnis streitet der Mann jetzt vor Gericht darum, nicht nach Nordafrika zurück zu müssen.

28.03.2017

http://www.faz.net/aktuell/rhein-main/terrorverdaechtiger-tunesier-kaempft-vor-gericht-fuer-asyl-14946411.html