Medienspiegel

Bat Ye’or: Europa und das kommende Kalifat. Rezension

Veröffentlicht

31. Mai 2013

Von Dr. Gudrun Eussner

„Die französisch schreibende Historikerin Bat Ye’or, die „Tochter des Nils“, ist Spezialistin für religiöse Minoritäten in islamischen Ländern; die in Kairo geborene Jüdin, seit 1959 britische Staatsangehörige, lebt in der Schweiz. Das Buch erscheint 2010 unter dem Titel L’Europe et le spectre du califat. Europa und das Gespenst des Kalifats. Die englische Übersetzung des emeritierten Professors für Politikwissenschaft der Rutgers University, New Brunswick N.J. (USA), Michael Curtis des Buches Europe, Globalization, and the Coming Universal Califate sowie klärende Absprachen mit der Autorin liegen der Übersetzung des Orientalisten und Volkswirts Dr. Hans-Peter Raddatz zu Grunde, eines Kenners der Problematik des Islam in Geschichte und Gegenwart. Er ist selbst Autor zahlreicher Bücher und Artikel zum Thema; die Bücher sind bei Herbig und bei Wolf Jobst Siedler jr. erschienen.

Das Buch heißt deutsch Europa und das kommende Kalifat. Der Islam und die Radikalisierung der Demokratie. Seiner Übersetzung stellt Dr. Hans-Peter Raddatz eine 26-seitige Kommentierung voran: Systemische Hintergründe eines wichtigen Buches. Die Einführung kann man auf der Website der Zeitschrift Die Neue Ordnung lesen; sie ist erschienen in Heft 5/2012. Die Zeitschrift ist 1946 von Laurentius M. Siemer (1888 – 1956), einem durch die Nazis verfolgten Dominikanerpater, gegründet worden; er gehörte zum Widerstand gegen den Nationalsozialismus.

Dem Verlag Duncker&Humblot Berlin ist es zu danken, daß die 228-seitige Zusammenfassung, Ergänzung und Aktualisierung des Werkes Eurabia – The Euro-Arab Axis in deutsch herauskommt. Das Buch kostet 24,90€. Das französische Original, aus dem Jahr 2005, Eurabia : L’axe euro-arabe, und die englische Übersetzung, aus demselben Jahr, haben seinerzeit keinen deutschen Verleger gefunden.“ (…)

http://eussner.blogspot.de/2013/05/bat-yeor-europa-und-das-kommende.html