Medienspiegel

Anschlag in Stockholm

Veröffentlicht
8. April 2017, 13:20 Uhr

Schweden macht sich keine Illusionen

Vielen Deutschen galt das Land lange als Idyll. Dort sieht man die Lage aber schon lange nüchtern. Das dürfte auch nach dem Anschlag so bleiben.

Von Thomas Steinfeld

http://www.sueddeutsche.de/politik/anschlag-in-stockholm-schweden-macht-sich-keine-illusionen-1.3457154

Kommentar GB:

Ach nein? Und warum, wenn nicht aufgrund einer Integrationsillusion bezüglich des Islams, hat Schweden (bzw. die EU) sich dann überhaupt – offenbar grundlos (?) – auf diese Immigrationspolitik eingelassen, deren Folgen den Schweden ebenso wie anderen Europäern, von Madrid über Paris, Brüssel, London und Berlin bis Sankt Petersburg, nun schwer auf die Füße fallen? Die angeblich so fabelhafte Politik der offenen EU-Grenzen ist die unmittelbare Ursache für die aktuellen Probleme, deren Lösbarkeit fraglich ist.

Bat Ye’or: Europa und das kommende Kalifat. Rezension

Zuerst die Bevölkerungsreduktion, dann die Massenmigration

Die neue Debatte um eine lokale Leitkultur

Sieben Sätze über den Islam

Islam und Muslime

ISLAMISCHES FERNSEHEN: WIE EUROPA NACH MACHTÜBERNAHME VON MOSLEMS REGIERT WERDEN SOLL