Medienspiegel

Rechenkurs mit Aydan Özoguz

Henryk Broder

„Man muss kein Genie im Einsteinschen Sinne sein, um es in der SPD bis an die Spitze zu bringen. Die jetzige Führungsmannschaft beweist es. Man muss auch keine Ideen, kein Programm und keine praktische Politik-Erfahrung haben, es reicht, dass man vor Jahren als Bürgermeister einer Kleinstadt gescheitert ist, um sich für ein hohes Amt zu qualifizieren.“ (…)

http://www.theeuropean.de/henryk-broder/12127-oezoguz-rechnet-die-zahl-der-erdogan-fans-runter

(…) „Aydan Özoguz, eine der sechs stellvertretenden Bundesvorsitzenden der SPD, Staatsministerin im Bundeskanzleramt und Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration“ (…)

Die SPD ist eine islamophile Partei. Über Islamophilie ist zu sagen, daß sie auf eine rechtsradikale Politideologie hin orientiert, nämlich auf den Islam, der seit 1400 Jahren Judenhaß praktiziert. Siehe hierzu:

https://www.amazon.de/Allah-Juden-islamische-Renaissance-Antisemitismus/dp/3937989269

http://www.chaimnoll.com/rezension/Rezension%20H.P.Raddatz.pdf