Medienspiegel

23 Tote bei Angriff auf Bus mit Christen in Ägypten

Aktualisiert am 26. Mai 2017, 12:27 Uhr

Immer wieder werden Christen in Ägypten das Ziel von Attentaten. Erst im April starben bei einem Doppelanschlag mehr als 45 Menschen. Steckt auch hinter dem neuen Angriff die IS-Terrormiliz?

https://www.gmx.net/magazine/politik/23-tote-angriff-bus-christen-aegypten-32345942

http://www.israelnationalnews.com/News/News.aspx/230228

http://www.tagesspiegel.de/berlin/aegypten-mindestens-26-tote-bei-angriff-auf-bus-mit-koptischen-christen/19856990.html

https://www.derwesten.de/politik/23-tote-bei-angriff-auf-bus-mit-christen-in-aegypten-id210698591.html

http://www.tagesspiegel.de/politik/evangelischer-kirchentag-in-berlin-nur-keine-kritik-am-scheich/19858050.html

http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2017-05/aegypten-angriff-christen-getoetet

Kommentar GB:

Die blutige Verfolgung der Kopten in Ägypten, die durch die Islamisierung ihres Landes zu einer Minderheit geworden sind, zeigt, was Christen überall zu erwarten haben, sobald sie in eine solche Lage kommen. In anderen Ländern des Nahen Ostens sieht es für die noch verbliebenen Christen ähnlich schlecht oder noch schlechter aus. Den christlichen Kirchen in Europa scheint das gleichgültig zu sein, jedenfalls bilden sie sich irrigerweise immer noch ein, auf dem Wege eines sogenannten interreligiösen Dialoges ein positiv-konstruktives Verhältnis zum Islam entwickeln zu können, das es prinzipiell gar nicht geben kann.

„Beim Evangelischen Kirchentag in Berlin war der Anschlag auch Thema. Bei einer gemeinsamen Podiumsveranstaltung zeigten sich Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) und der Großscheich der Al-Azhar-Universität in Kairo, Ahmad al-Tayyeb, erschüttert. „Kein Ägypter sympathisiert mit solchen Taten, kein Christ, kein Muslim“, sagte der Scheich.“ (ZEIT, s. o.).  So spricht der Taqiyya-Meister. Und alle Esel glauben ihm.

Die Folgen dessen hat jener alte französische Priester erleben müssen, dem zwei muslimische Assassinen vor dem Altar seiner Kirche die Kehle durchschnitten.

Das ist faktisch die Toleranz, und das ist faktisch der Frieden des Islams.

Sieben Sätze über den Islam