Medienspiegel

Deutscher Evangelischer Kirchentag

Liebe Deinen Nächsten – aber wie viele und wie lange?

Das Kirchentags-Christentum ist stark linksevangelikal geprägt. Das wird auch in der Flüchtlingspolitik deutlich. Angela Merkel hat sich längst gewandelt. Die Kirche zögert noch.

Ein Kommentar

von

Kommentar GB:

„Liebe deinen Nächsten wie Dich selbst“ – was heißt das? Es heißt:

ein Selbstaufopferungsaltruismus wird nicht verlangt, sondern ausdrücklich verworfen,

eine Aufgabe der Vernunft ebenso wenig, denn sonst könnte nichts beurteilt werden.

Das sei im Hinblick auf den vermeintlich christlichen Masochismus angemerkt.

Evangelischer Kirchentag„Ich kann nicht verstehen, dass Christen die AfD wählen“

Sie würde nicht dazu aufrufen, eine Partei zu wählen oder nicht zu wählen, sagte die Theologin Margot Käßmann im DLF. Die Herabsetzung von Menschen und den Rassismus der AfD halte sie aber für Christen nicht für akzeptabel. Menschen muslimischen Glaubens hätten in Deutschland die gleichen Rechte und müssten mit Respekt und Würde behandelt werden.

Margot Käßmann im Gespräch mit Christoph Heinemann

http://www.deutschlandfunk.de/evangelischer-kirchentag-ich-kann-nicht-verstehen-dass.694.de.html?dram:article_id=387109

Kommentar GB:

Frau Käßmann versteht erstens nicht, was der Islam ist, und zweitens weiß sie nicht, was Rassismus ist, den sie zugleich anderen unterstellt.

Aber sie schwingt große Reden.

Und ein weiterer Kommentar zum Kirchentag:

https://kontemplationen.wordpress.com/2017/05/25/du-siehst-mich/