Medienspiegel

Europas verfehlte Migrationspolitik

Veröffentlicht
Interviewvon Ivo Mijnssen 31.5.2017
Europa verändere sich durch die Migration, konstatiert der niederländische Migrationsforscher Paul Scheffer. Statt Populismus und Multikulti fordert er mehr Einsatz für eine freie Gesellschaft.

https://www.nzz.ch/international/paul-scheffer-ueber-europas-migrationspolitik-ohne-grenzen-gibt-es-mauern-ld.1298437

Kommentar GB:

Der Autor verkennt, offenbar mangels Kenntnis, was der Islam ist. Denn anzunehmen, dieser sei im Horizont okzidentaler Rationalität angemessen zu erfassen und zu begreifen, ist bereits ein Irrtum ums Ganze.

Insbesondere wird dessen spezifische Inkommensurabilität mit modernen Gesellschaften verkannt. Und das heißt, er sieht nicht, daß der Islam – eine durch und durch vormoderne politreligiöse Doktrin – prinzipiell nicht integriert werden kann. Nahezu alle Erfahrungen mit dem Islam, historische wie aktuelle, sprechen für diese Beurteilung. Daher:

Sieben Sätze über den Islam