Medienspiegel

Nach der Wahl ist vor der Wahl

Gefesselter Präsident?

Emmanuel Macron ist als Erneuerer angetreten, doch kann er seine Reformversprechen einlösen? Oder werden ihm die erforderlichen Mehrheiten fehlen? Viel hängt nun von den Parlamentswahlen ab.

07.05.2017

http://www.faz.net/aktuell/politik/wahl-in-frankreich/nach-frankreich-wahl-gefesselter-praesident-macron-15005054.html

http://www.spiegel.de/politik/ausland/frankreich-wahl-marine-le-pen-raeumt-wahlniederlage-ein-und-will-partei-reformieren-a-1146533.html

https://www.nzz.ch/praesidentenwahl-in-frankreich-die-ergebnisse-macrons-und-le-pens-in-der-uebersicht-ld.1289908

https://www.nzz.ch/international/macrons-herausforderungen-frankreichs-neuer-staatschef-im-minenfeld-ld.1291257

https://www.nzz.ch/finanzen/boersenboom-nach-macrons-wahlsieg-frankreich-im-auge-des-politischen-hurrikans-ld.1291290

https://www.nzz.ch/international/wird-macron-auch-die-mehrheit-im-parlament-erringen-der-richtige-wahlkampf-hat-erst-begonnen-ld.1291285

Heute auf den NACHDENKSEITEN:

„Der „Pro-Europäer“ ist die Worthülse der Stunde
Spüren Sie auch dieses erhebende Gefühl? Der „Pro-Europäer“ Macron hat in Frankreich den ersten Wahlgang gewonnen, tönt es auf allen Sendern, und jetzt müssen sich „die Pro-Europäer zusammenschließen“, damit er Präsident wird. Natürlich auch in Deutschland, wo „Pulse of Europe“ unverdrossen auf die Straße geht: „Die Pro-Europäer machen weiter.“
Der „Pro-Europäer“ ist die Worthülse der Stunde. Und er erfüllt die Kriterien für das Phrasenschwein perfekt: ein Begriff, der irgendwie positive Stimmung macht (Pro!), ohne dass irgendjemand weiß, was damit gemeint ist.
Im Moment ist jeder ein „Pro-Europäer“, der nicht sofort „Hier!“ schreit, wenn jemand Brexit sagt oder Frexit oder „Raus aus dem Euro“. Das kann einer sein, der zwar die EU retten will, aber nicht die herrschende ökonomische Wettbewerbspolitik, die das Bündnis gefährdet. Es kann aber auch einer sein, der mit der EU genau dieses Modell erhalten will. Oder einer, bei dem man das nicht so genau weiß, zum Beispiel Emmanuel Macron.
Quelle: FR

Dazu noch einmal auf den NachDenkSeiten: „Europagegner“ – ein neues Totschlagargument macht Karriere

Quelle:

http://www.nachdenkseiten.de/?p=38153#h01