Medienspiegel

Neue Leitkultur-Debatte in Deutschland

Integration führt über die Kultur
Kommentar von Peter Rásonyi 2.5.2017
„Deutschland streitet wieder einmal über die Leitkultur. Für die einen darf es sie nicht geben, andere halten sie für selbstverständlich. Migranten sollten sie mit Vorteil beachten.“ (…)

https://www.nzz.ch/meinung/neue-leitkultur-debatte-in-deutschland-integration-fuehrt-ueber-die-kultur-ld.1289929

Kommentar GB:

Es geht vor allem darum, einer akkulturativen Segregation in Parallelgesellschaften dadurch entgegenzuwirken, daß von Immigranten erwartet und praktisch verlangt wird, daß sie erkennbar, wahrnehmbar und ganz praktisch einen Weg zur Assimilierung einschlagen, denn dies ist der Weg zur Selbstintegration in die aufnehmende Gesellschaft. Wem das nicht gefällt, der braucht nicht zu kommen oder kann und sollte wieder gehen.

Immigranten muß die europäische LEITKULTUR  vermittelt werden. Diese schließt zwar unterschiedliche und widersprüchliche Elemente in sich ein, aber sie schließt bestimmte andere eindeutig aus: zum Beispiel die Scharia.

Denn: es ist eben nicht alles gleich=gültig, Herr Pohlenz!

 

Leitkultur: Vier philosophische Artikel zum Thema (Serie + 1)