Prien zwischen Fassungslosigkeit und Maibaum-Feierlichkeiten

30.04.17 aktualisiert: 01.05.17

„In den Kopf gestochen und die Kehle durchgeschnitten!“

von Marina Birkhof

„Prien am Chiemsee – Nach der schrecklichen Bluttat vor einem Supermarkt in der Franziska-Hager-Straße, bei der ein Afghane (29) eine Landsfrau (38) erstach, säumen Blumen und Kerzen den Gehweg. Die kleine Marktgemeinde ist hin- und hergerissen zwischen Trauer, Wut und Maibaum-Feierlichkeiten.“ (…)

https://www.chiemgau24.de/chiemgau/chiemsee/prien-am-chiemsee-ort46683/prien-nach-brutaler-messerattacke-lidl-stimmung-augenzeugenberichte-8230805.html

und

Messermord in Prien am Chiemsee: Ermordete Afghanin war zum Christentum übergetreten

Abonnieren Sie den Freitagsbrief!

Erhalten Sie eine wöchentliche Übersicht über die wichtigsten Meldungen meines Medienspiegels.

Sie erhalten keinen Spam! Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.