Medienspiegel

Projekt Kopftuch

Veröffentlicht

Sichtbare Unterwerfung und Integrationsverweigerung

Ein Gastbeitrag von Barbara Köster   –   1. Mai 2017

Projekt Kopftuch: Sichtbare Unterwerfung und Integrationsverweigerung

Berlinwahl und Kopftuchkampagne: Warum ich die SPD nicht wählen werde

Scharia-Verteidigerin (SPD) wird Staatssekretärin: Islamisierung Berlins in trockenen Tüchern

Nachhilfe für die Berliner SPD: Frauen feiern ihre Befreiung durch Burkaverbrennung

Kommentar GB:

Die völlige Verblendung von SPD, Grünen und Linken bezüglich des Themas Islam ist offensichtlich. Sie rennen ihren Illusionen hinterher, oder einer Fata Morgana, oder sie gehen der islamischen Taqiyya auf den Leim, wie in besonderem Maße die beiden christlichen Kirchen.

Das Schlimmste ist, daß sie nichts lernen. Das ist eine verläßliche Definition von Dummheit.

Selbstverständlich setzt sich das Realitätsprinzip dennoch durch, noch gegen die größte Herde von „Eselinnen und Eseln“, um hier ausnahmsweise eine Sprachformel der Political Correctness aufzugreifen.  Nur setzt es sich womöglich zu spät durch, so daß das selbstverschuldete Unheil nicht mehr aufgehalten werden kann.

Intellektuelle Landschaft in Deutschland: Rebellion gegen die linke Sonntagspredigt