Medienspiegel

Saudiarabien und die Frauenrechte: Nordisches Schweigen in delikater Sache

Veröffentlicht
von Rudolf Hermann, Stockholm 3.5.2017
Schweden und Norwegen verstehen sich als Vorreiter in Sachen Gleichstellungspolitik. Doch wenn Saudiarabiens Mitgliedschaft in einer Uno-Frauenkommission ins Spiel kommt, herrscht plötzlich Schweigen.

https://www.nzz.ch/international/saudiarabien-und-die-frauenrechte-nordisches-schweigen-in-delikater-sache-ld.1289932?

Kommentar GB:

Der berühmt-berüchtigte schwedische Feminismus ist bereits dabei, sich dem Islam zu unterwerfen, womit der Rückfall in die Sklaverei vorbereitet wird.

Die Qatarische Moschee in Malmö wird diesen Übergang sicherlich eifrig fördern.

Wie anders kann man es interpretieren, wenn die gesamte schwedische Regierung beim Antritt in Teheran mit dem islamischen Kopftuch aufläuft?

Was ist da am Werke?

Womöglich unbewußte Submissionsbedürfnisse, für die es literarische Beispiele gibt?

Zwar bin ich kein Verehrer von Alice Schwarzer, aber es ist ihr zuzugestehen, daß sie sich im Hinblick auf den Islam von Anfang ein kritisches Urteil gebildet hat. Immerhin!