Medienspiegel

Wo bleibt die Wut?

Veröffentlicht
26. Mai 2017    –   von Lucas Schoppe

Die Kultivierung der Passivität nach dem Terror drückt eine grundlegende Krise des aktiven Bürgers aus – und die Angst vor ihm. (The post-terror cultivation of passivity speaks to a profound crisis of – and fear of – the active citizen.) Brendan O’Neill 

Haben wir uns bereits so sehr an den Terror gewöhnt? Das hätte nie geschehen dürfen. Jakob Augstein

„Da ich an dem Abend noch lange gearbeitet hatte, erfuhr ich von dem terroristischen Massenmord in Manchester sehr früh, über eine Twitter-Nachricht – noch bevor das Thema zum Aufmacher der größeren Publikationen wurde. Was in Manchester geschehen sei, würde den Rechten im Netz nun wahrscheinlich wieder Auftrieb geben, hieß es in dem Tweet sinngemäß.“ (…)

Wo bleibt die Wut?