Medienspiegel

Deutsche Dividenden finanzieren indirekt den Terror


Kolumne von Ferdinand Knauß

Scheichs scheinen vor deutscher Empörung seltsam sicher zu sein. Es wäre an der Zeit, sich Gedanken zu machen über die Folgen arabischer Investments in Deutschland.

http://www.wiwo.de/politik/ausland/knauss-kontert-deutsche-dividenden-finanzieren-indirekt-den-terror/19916448-all.html

Kommentar GB:

Diese Investments von Petrodollars in europäischen Konzernen sind ein Aspekt der Erklärung der an sich rätselhaften Islamophilie der Funktionseliten in Europa, weitere sind die arabischen Lieferungen von Öl und Gas nach Europa, die umfangreichen arabischen Käufe europäischer Waffen und Waffensysteme, sowie der Export der arabischen Überschußbevölkerung nach Europa, um sich auf den eigenen engen Arbeitsmärkten zu entlasten, und um Europa nun auch von unten zu islamisieren; dafür werden teils erhebliche Investitionen in Moscheen in Europa getätigt.

Die Strategie hierfür stammt von der OIC (Organisation für islamische Zusammenarbeit) in Dschidda. Hierzu und zur jahrzehntelangen Dialogpolitik zwischen OIC und EU ausführlich:

http://www.hintergrund-verlag.de/texte-rezensionen-bat-yeor-europa-und-das-kommende-kalifat-der-islam-und-die-radikalisierung-der%20demokratie.html

und ein knappes Fazit:

Sieben Sätze über den Islam