Medienspiegel

GAM-Newsletter 02.06.2017

Sehr geehrte Damen und Herren,

liebe Kolleginnen und Kollegen,

die Medien des proislamischen Herrschaftskartells basieren im Gleichklang mit der populistischen Propaganda der Bundestagsparteien auf einem System aus Halbwahrheiten, Unterschlagung von Fakten, manipulativen Bildern, einseitigen Darstellungen, stigmatisierenden Behauptungen, falschen Bewertungen, moralischer Korruption und gezielter Desorientierung. So wird beispielweise die unregulierte Massenimmigration von überwiegend muslimischen Asylsuchenden nach Deutschland als von Menschenhand unbeeinflussbares Naturgesetz, unentrinnbares Schicksal oder unabänderliches Gottesgericht dargestellt, zu dem es keine Alternative gäbe.

Eine besonders perfide Art der Meinungsmanipulation ist in diesem Kontext die einseitige und völlig faktenwidrige Inszenierung der Muslime als Opfer. Lesen Sie hierzu den neuen Beitrag von Hartmut Krauss auf der Seite des HINTERGRUND-Verlages:

Muslime als Opfer (von Drohbriefen und Schmierereien) und Täter (von massiven Gewaltdelikten)

Zur Kritik einer Ursache-Wirkungsverkehrung

http://www.hintergrund-verlag.de/texte-islam-hartmut-krauss-muslime-als-opfer-und-taeter.html

Mit freundlichen Grüßen

Karin Vogelpohl

Vorstand GAM e.V.

Gesellschaft für wissenschaftliche

Aufklärung und

Menschenrechte e.V.
Tel.: ++49 176 76428958   Fax: ++49 541 44 53 73
    E-Mail: [gam-kontakt@t-online.de]gam-kontakt@t-online.de
www.gam-online.de