Medienspiegel

GAM-Newsletter 16.06.2017

Veröffentlicht

Sehr geehrte Damen und Herren,

liebe Kolleginnen und Kollegen,

die Zunahme von Terror, Mord, üblen Verbrechen, Desintegration, soziokulturellem Verfall und sozialökonomischer Belastung als Folge der ungefilterten Massenimmigration ist zu einem nicht mehr zu leugnenden Alltagsphänomen geworden. Das „Wir-schaffen-das“- Irrenhaus wankt.

Die Stadt Hattingen musste wegen zu hoher Flüchtlingskosten eine Haushaltssperre verhängen:

http://www1.wdr.de/nachrichten/ruhrgebiet/haushaltssperre-hattingen-fluechtlingskosten-100.html

Arabisch-muslimische Familienclans überfordern zunehmend die Polizei in Nordrhein-Westfalen:

http://www1.wdr.de/nachrichten/familien-clans-verbrechen-polizei-100.html

Ein Kollege teilte uns mit: „Oer-Erkenschwick. In NRW ist ein einfacher Blick aus dem Fenster mittlerweile spannender, realistischer und brutaler als der ‚Tatort‘: Libanesen gehen mit Fäusten, Stangen und Macheten aufeinander los. Einer zieht eine Pistole und schießt um sich.“

https://www.youtube.com/watch?v=YjFll_rWyjc

Hinzu kommen die täglichen Delikte dieser Machart:

Fellbach: Nackter Südländer onaniert am Tennisplatz und schockt Joggerin (33)

Rostock: Syrische Massenschlägerei vor dem Kröpeliner Tor Center

Overath: Syrer Arif P. begeht auf Supermarktparkplatz lebensgefährliche Messerattacke auf seine Ex-Partnerin (42) und sticht auf ihren mutigen Sohn (13) ein

Langen: Multikultureller Schlägertrupp beleidigt Frauen und schlägt Helfer krankenhausreif

Hamburg: Brutale südländische Sextäter schlagen Radfahrerinnen (26, 30) bewußtlos und krankenhausreif – 2.000 Euro Belohnung ausgesetzt

Rastatt: 45-jährige Flüchtlingsliebhaberin wird von Ex-Loverboy (22) mit Stromkabel verletzt, weswegen der neue Loverboy (21) den Kontrahenten niedersticht

https://crimekalender.wordpress.com/

Vor diesem Hintergrund schreitet gleichzeitig der Umbau des Bildungssystems in eine proislamische Gesinnungszuchtanstalt voran,

https://www.sachsen-depesche.de/regional/ramadan-in-sachsen-%E2%80%9Ebekleidungsanweisungen%E2%80%9C-in-bautzen-und-ausschreitungen-in-dresden.html

während der Justizapparat seine Serie kulturrelativistischer Schandurteile fortsetzt:

http://www.bz-berlin.de/tatort/menschen-vor-gericht/asylbewerber-erstach-seine-frau-wird-nur-fuer-totschlag-bestraft

Immerhin bleibt trotz fortwährender schönfärbender Dauerberieselung seitens der Mainstreammedien, die natürlich immer „bunt“ und „weltoffen“ daherkommt, das islamkritische Einstellungsbild innerhalb der Mehrheitsbevölkerung stabil:

http://cicero.de/innenpolitik/ciceroumfrage-fuer-zwei-drittel-gehoert-der-islam-nicht-zu-deutschland

 Gerade auch deshalb wird nun, gewissermaßen als ideologische Notreserve, massiv versucht, das Islamimage „aufzuhübschen“.

Lesen Sie dazu den neu eingestellten Text von Hartmut Krauss

Zur ARD-Themenwoche „Woran glaubst Du“

Woran ich nicht glaube:

Anmerkungen zum Tranquilizer-Islam

http://www.hintergrund-verlag.de/texte-islam-hartmut-krauss-woran-ich-nicht-glaube-anmerkungen-zum-tranquilizer-islam.html

Mit freundlichen Grüßen

Karin Vogelpohl

Vorstand GAM e.V.

Gesellschaft für wissenschaftliche

Aufklärung und

Menschenrechte e.V.
Tel.: ++49 176 76428958   Fax: ++49 541 44 53 73
    E-Mail: [gam-kontakt@t-online.de]gam-kontakt@t-online.de
www.gam-online.de