Medienspiegel

Eine neue Spirale der Gewalt in Jerusalem?

Veröffentlicht: 25/07/2017  

Leiterin des Büros der Heinrich-Böll-Stiftung in Ramallah

„Es ist heiß in den palästinensischen Gebieten in diesen Tagen. Nicht nur die unerträgliche Hitze des Sommers und die stickige Luft machen den Menschen zu schaffen.

Es sind vor allem die gewalttätigen Auseinandersetzungen in Jerusalem, die Unruhen an den Checkpoints, die Unsicherheit und die Angst, die drückend auf den Städten und Dörfern des Westjordanlandes liegen.“ (…)

http://www.huffingtonpost.de/bettina-marx/gewalt-tempelberg_b_17578374.html?utm_hp_ref=blogs

Kommentar GB:

Klartext zum Tempelberg

Darum geht es!

Die Krise um den Tempelberg ist eskaliert

Israel entfernt Metalldetektoren am Tempelberg

Die jüdischen Siedler sind nicht das Problem!

Der Nahe und Mittlere Osten als geopolitisches Pulverfass