Medienspiegel

Flüchtlingsrat erhebt falsche Rassismusvorwürfe

Veröffentlicht
TANN/RHÖN   –   Unzumutbare Zustände?

„Es riecht nach Kuhfladen“ –

„22.07.17 – Störender Geruch von Kuhfladen, mangelnde Mobilität, Langeweile und insgesamt unzumutbare Verhältnisse für Flüchtlinge in Tann: der von der Uno-Flüchtlingshilfe geförderte hessische Flüchtlingsrat möchte auf schlimmste Zustände in Flüchtlingsunterkünften hinweisen. Man wolle denen eine Stimme geben, „die andere Sorgen und Nöte haben als Einheimische“, erklärt uns ein Mitarbeiter des Projektes „Lagertour“. Aus diesem Grund habe die Organisation unter anderem auch eine Flüchtlingsunterkunft in Tann/Rhön besucht und die dortigen Lebensumstände anschließend äußerst kritisch bewertet. Dass sie mit dem entstandenen Bericht, „Einsamkeit in der Idylle“ erheblichen Schaden anrichten, war den Verantwortlichen aber offenbar nicht klar.“ (…)

http://osthessen-news.de/n11565143/es-riecht-nach-kuhfladen-fluechtlingsrat-erhebt-falsche-rassismusvorwuerfe.html