Mehr Frauen braucht das Fernsehland

Wolfgang Röhl / 19.07.2017
„ZDF-Intendant Thomas Bellut zeigte sich „teilweise überrascht und geschockt“. Grund: Forscher der Uni Rostock hatten jüngst Erschütterndes publik gemacht. Ihre Studie über „audiovisuelle Diversität“ , angeschubst von der „Tatort“-Heroine Maria Furtwängler, belegt klipp und klar: Frauen sind im  Fernsehen „deutlich unterrepräsentiert“.“ (…)

http://www.achgut.com/artikel/mehr_frauen_braucht_das_fernsehland

Kommentar GB:

Darf ich darüber jetzt lachen, werden Sie sich jetzt womöglich verzagt fragen …

Doch, doch, Sie dürfen: Es darf gelacht werden, egal zu welcher Politikerrede…

 

Abonnieren Sie den Freitagsbrief!

Erhalten Sie eine wöchentliche Übersicht über die wichtigsten Meldungen meines Medienspiegels.

Sie erhalten keinen Spam! Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.