Medienspiegel

Identitätspolitik: Die Linke hat sich selbst zerstört

Gastkommentar  von Mark Lilla    –    17.8.2017
Die Identitätspolitik hat die amerikanische Linke in eine tiefe Krise geführt. Die Agonie zeigt sich unter den Demokraten besonders deutlich. Was können sie von den Konservativen lernen?

https://www.nzz.ch/feuilleton/identitaetspolitik-die-linke-hat-sich-selbst-zerstoert-ld.1311079

Kommentar GB:

Man schaue sich nur das obige Photo im Text an,

ein Sinnbild dieses postmodern-„linken“ Narrenschiffs,

das unter der PC-Flagge gerade in den Hafen der Klapsmühle namens Kanada einläuft.

Und was macht die europäische postmoderne „Linke“?

Sie kopiert diesen Quatsch.

Denn zu mehr ist sie nicht in der Lage.