Medienspiegel

Warum die Grünen verschwinden müssen

Veröffentlicht

Kein Rückzug von Seenotrettungsinitiativen im Mittelmeer

Simone Peter

Schwere Menschenrechtsverletzungen wie Folter, Vergewaltigung und Sklaverei sind trauriger Alltag in Libyen. Die europäischen Staats- und Regierungschefs dürfen nicht länger zusehen, wie Flüchtlinge aus internationalen Gewässern in libysche Folterkeller zurückgebracht werden.

http://www.theeuropean.de/simone-peter/12657-armutszeugnis-fuer-humanitaet-und-rechtstaatlichkeit

Kommentar GB:

Diese Politik einer ungesteuerten Massenimmigration in europäische Staaten liegt nicht im Interesse der europäischen Völker oder Staaten.

Und sie sind nicht moralphilosophisch begründbar, denn eine solche Begründung erfordert einiges mehr als  gesinnungsethische Gefühlsduselei. So ist es folgenethisch z. B. geboten, die erkennbaren Risiken vorbeugend zu vermeiden. Und diese im Islam wurzelnden, lebensgefährlichen Risiken sind allgemein bekannt. Der Islam ist nichts Gutes, weniger Islam ist daher besser, gar kein Islam ist am besten. Europa hat weder die Pflicht, potentielle Assassinen  ins Land zu lassen – sondern es hat vielmehr die Pflicht, dies zu verhindern – , und es hat ebenso wenig die Pflicht, für das vermeintliche oder tatsächliche Elend der ganzen Welt aufzukommen, insbesondere nicht mit dem außerdem noch völlig ungeigneten Mittel der Massenmigration.

https://www.koerber-stiftung.de/publikationen/shop-portal/show/ueber-grenzen-denken-231.html

Muslime sagen Europa: „Eines Tages wird das alles uns gehören“