Äthiopien

Phantastische Landschaften und monolithische Felsenkirchen
von Susanna Müller 1.9.2017
Bei Äthiopien denkt man vor allem an grosse Armut. Dabei ist das Land reich an aussergewöhnlichen Bauten und einer grandiosen Natur. Nun drängt es zurück auf die touristische Landkarte.

https://www.nzz.ch/gesellschaft/aethiopier-touristische-landkarte-ld.1313446

Kommentar GB:

Äthiopien verdient m. E. die besondere Aufmerksamkeit der EU. Es liegt m. E. im europäischen Interesse, die Entwicklung dieses Landes langfristig besonders zu fördern, und zwar in allen Dimensionen: ökonomisch, sozial, kulturell und politisch.

 

 

 

Abonnieren Sie den Freitagsbrief!

Erhalten Sie eine wöchentliche Übersicht über die wichtigsten Meldungen meines Medienspiegels.

Sie erhalten keinen Spam! Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.