Medienspiegel

Chinas Schachzug gegen das US-Petro-Dollar-System

China ermöglicht Handel von Erdöl-Futures in Yuan-Renminbi – abgesichert durch Gold

China will sogenannte »Crude Oil Futures« (börsengehandelte Formen von Erdöl-Termingeschäften) in Yuan Renminbi anbieten – und selbige mit einer Konvertierbarkeit in Gold absichern. Das ist ein Frontalangriff auf das US-Petro-Dollar-System.“ (…)

http://www.freiewelt.net/nachricht/china-ermoeglicht-handel-von-erdoel-futures-in-yuan-renminbi-abgesichert-durch-gold-10072020/

Kommentar GB:

Die schrittweise Abkehr vom US-Petro-Dollar-System kann in ihrer langfristigen Auswirkung gar nicht genug betont werden. Denn dieses System dient dazu, den Dollar als Weltleitwährung stabil zu halten, selbst bei massiver Ausgabe von Staatsanleihen und Gelddruck durch die Federal Reserve Bank.“ (…)

Dies ist exakt der Punkt, der die globale ökonomische Hegemonie der USA ermöglicht und absichert, damit zugleich ihre militärische Hegemoniefähigkeit, und dieser Punkt ist zugleich identisch mit dem politischen Bündnis mit Saudi-Arabien (etc.). Die Islamfrage hängt also im Innersten mit der US-Hegemonie zusammen, sie ist, seit die amerikanische Golddeckung des Dollars Anfang der 70er Jahre verlorenging, die Bedingung der Möglichkeit der weiteren Aufrechterhaltung des US-Dominanz.

Es ist dies heute sozusagen der Hebelpunkt, an dem, fast wie Archimedes sich das einst vorstellte, die (bisherige) Welt aus den Angeln gehoben und auf eine andere Grundlage gestellt werden kann. China ist im Begriff, genau das zu tun. Sollte ihm das gelingen, dürfte sich das historisch betrachtet als das Ende des amerikanischen Zeitalters und als Beginn des chinesischen herausstellen, nicht in der kurzen Frist vermutlich, wohl aber in einer etwas längerfristigen Sicht.