Medienspiegel

Die Fake-News Medien von Schweden

  • „In den meisten demokratischen Ländern sollten die Medien gegenüber Machthabern kritisch sein. In Schweden kritisieren die Medien jedoch diejenigen, die die Behörden kritisieren. Kritik richtet sich nicht gegen die Machthaber, sondern gegen Bürger, die nach Meinung der Journalisten „falsche“ Vorstellungen haben.
  • TV4 und alle anderen Medien weigerten sich, zu berichten, dass es Muslime waren, die den Ministerpräsidenten unterbrachen, weil sie islamische Werte an schwedischen Arbeitsplätzen durchsetzen wollten. Als die schwedischen Medien über das Ereignis berichteten, wurde der Öffentlichkeit nicht gesagt, dass diese „Hijab-Aktivistinnen“ Verbindungen zu islamistischen Organisationen hatten. Vielmehr wurde berichtet, dass es sich um völlig unbekannte muslimische Mädchen handelte, die nur ihre Schleier tragen wollten.
  • Die schwedischen Medien sind so weit politisiert, dass sie als Propagandamaschine fungieren. Durch ihre Lügen haben sie Möglichkeiten für eine „post-faktische Politik“ geschaffen. Anstatt neutral zu sein, haben die schwedischen Massenmedien gelogen, um bestimmte „politisch korrekte“ Werte aufrechtzuerhalten. Man fragt sich, welchen Lebensstil und welche politische Stabilität Schweden haben wird, wenn niemand die Wahrheit darüber wissen darf, was wirklich vor sich geht.“ (…)

https://de.gatestoneinstitute.org/10923/schweden-medien-fake-news

Kommentar GB:

Daß Schweden diesbezüglich in Deutschland als Vorbild dienen mag, das ist nicht von der Hand zu weisen.