Medienspiegel

Linksintellektuelle und Wirtschaftseliten haben den Bezug zur Mittelschicht verloren

„Warum sind die Bürger in den USA und Europa konservativer als die akademischen und wirtschaftlichen Eliten? Nicht mehr die linken politischen Bewegungen stehen für die Interessen der Arbeiter- und Mittelschicht ein, sondern die Konservativen.“

„Auf der einen Seite wächst eine immer stärkere internationale Elite heran, die sich von den Normalbürgern abgewendet hat und in einer kosmopolitischen Welt zu Hause ist. Auf der anderen Seite wehren sich immer mehr Menschen der mittleren und unteren Einkommensschichten gegen den Verfall nationaler und regionaler Werte.

Nach Christopher Lasch (in dessen Buch »Die blinde Elite: Macht ohne Verantwortung«, deutsche Ausgabe: Hoffman und Campe, Hamburg 1995) ist der Zerfall der Mittelschicht in den meisten Industriestaaten für diese Spaltung der Gesellschaft verantwortlich. Dieser Ansicht hatte sich auch der ehemalige Chefberater von Donald Trump, Stephen (Steve) Bannon, angeschlossen. Bannon hat das Buch von Lasch als Augenöffner angesehen und in Interviews darauf Bezug genommen.“ (…)

http://www.freiewelt.net/reportage/linksintellektuelle-und-wirtschaftseliten-haben-den-bezug-zur-mittelschicht-verloren-10072058/