Medienspiegel

Rohingyas aus Burma

Bangladesh kämpft mit der burmesischen Tragödie
von Volker Pabst, Delhi 4.9.2017
Die grösste Flüchtlingswelle seit zweieinhalb Jahrzehnten stellt Bangladesh vor Probleme. Das Land fühlt sich mit der Herausforderung weitgehend alleingelassen.

https://www.nzz.ch/international/rohingya-krise-prekaere-lage-in-bangladesh-ld.1314262

Kommentar GB:

Es ist ganz richtig, wenn sich das muslimische Bangladesh der m. W. staatenlosen muslimischen Rohingyas annimmt. Wenn das Land jetzt Hilfe braucht, dann wären allererst andere muslimische Länder oder die zuständigen UN-Organisationen die Ansprechpartner.