Medienspiegel

SPD: Jetzt neu mit Frauen?

Nach der historischen Niederlage will Martin Schulz die SPD neu aufstellen. In der Opposition soll die Partei jünger und weiblicher werden. Reicht das schon?

http://www.zeit.de/politik/deutschland/2017-09/spd-bundestagswahl-martin-schulz-neuanfang

https://www.weser-kurier.de/deutschland-welt/bundestagswahl-2017_artikel,-schulz-schlaegt-nahles-fuer-fraktionsvorsitz-vor-_arid,1651301.html

Kommentar GB:

Wenn die SPD weiterhin an ihren an den Interessen von Minoritäten orientierten Politiken fest halten – und sie anscheinend sogar noch vertiefen – will, dann sollte sie ihre Parteizeitung, den VORWÄRTS, vorausschauend umbenennen in ABWÄRTS.

Sie raffen es einfach nicht