Was der Neandertaler mit heutigen Krankheiten zu tun hat

Europäer tragen heute höchstens zwei Prozent der Neandertaler-Genvarianten in sich. Trotzdem hat das Konsequenzen. Svante Pääbo, der Begründer der Erforschung alten Erbguts, untersucht sie.
Angelika Jacobs 30.9.2017

https://www.nzz.ch/wissenschaft/uralte-gene-und-moderne-krankheiten-ld.1318914

Abonnieren Sie den Freitagsbrief!

Erhalten Sie eine wöchentliche Übersicht über die wichtigsten Meldungen meines Medienspiegels.

Sie erhalten keinen Spam! Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.