Medienspiegel

AfD-Vize Beatrix von Storch macht den Faktencheck

AfD-Kandidat aus fadenscheinigen Gründen nicht zum Bundestagsvizepräsidenten gewählt

Gestern wurde bei der konstituierenden Sitzung des 19. Bundestags der Kandidat der AfD-Fraktion für den Position des Bundestagsvizepräsidenten nicht gewählt; aus fadenscheinigen Gründen, wie AfD-Vize Beatrix von Storch via Facebook mitteilt.

http://www.freiewelt.net/nachricht/afd-kandidat-aus-fadenscheinigen-gruenden-nicht-zum-bundestagsvizepraesidenten-gewaehlt-10072520/

Kommentar GB

Daß das negative Wahlverhalten bezüglich dieses Wahlvorgangs inhaltlich falsch begründet war,  das war ja ohnehin klar, jedenfalls für diejenigen, die sachkundig waren. Nun ist das bestätigt worden. Auch die Mehrheit kann sich eben irren, was übrigens so selten nicht ist. Irren ist eben menschlich. Wenn man allerdings diese Nicht-Wahl als reine Parteitaktik wertet, sozusagen als Kindergartenintrige auf Parlamentsniveau, was sie wohl ist, dann kann sie nicht verwundern.

So sind sie eben. Gut zu wissen.