Medienspiegel

Kubicki stellt Hürden auf, die keine sind

Kubicki „vermutet“, die CSU werde nach der Österreich-Wahl „völlig falsche Schlüsse ziehen“. Die Schlüsse sind in der Tat sehr naheliegend, nämlich dass der Wähler eine konsequente Haltung gegen eine ungebremste Zuwanderung honoriert.

http://www.theeuropean.de/rainer-zitelmann/12952-jamaika–2

http://www.theeuropean.de/rainer-zitelmann/12945-lehren-aus-oesterreich

und

https://www.weser-kurier.de/bremen/bremen-stadt_artikel,-gruene-gruebeln-ueber-waehlerschwund-_arid,1658693.html

Kommentar GB:

Die Zeit der grünen postmodern-„linken“ Sektiererei scheint in historischer Sicht allmählich zu Ende zu gehen, und dies in genau dem Maße, in dem sich das Realitätsprinzip durchsetzt. Noch wabern alle möglichen Diskriminierungs-Lügen und Gender-Illusionen herum, noch bemerken manche – besonders in den weltentrückten oberen Etagen der Kirchen –  nicht, daß ihr Islam-Bild eine Fata Morgana ist, noch läßt sich mit ökologischer Hysterie Angst schüren. Aber haltbar ist das alles nicht. Der Kehraus hat bereits begonnen.