Kubicki stellt Hürden auf, die keine sind

Kubicki „vermutet“, die CSU werde nach der Österreich-Wahl „völlig falsche Schlüsse ziehen“. Die Schlüsse sind in der Tat sehr naheliegend, nämlich dass der Wähler eine konsequente Haltung gegen eine ungebremste Zuwanderung honoriert.

http://www.theeuropean.de/rainer-zitelmann/12952-jamaika–2

http://www.theeuropean.de/rainer-zitelmann/12945-lehren-aus-oesterreich

und

https://www.weser-kurier.de/bremen/bremen-stadt_artikel,-gruene-gruebeln-ueber-waehlerschwund-_arid,1658693.html

Kommentar GB:

Die Zeit der grünen postmodern-„linken“ Sektiererei scheint in historischer Sicht allmählich zu Ende zu gehen, und dies in genau dem Maße, in dem sich das Realitätsprinzip durchsetzt. Noch wabern alle möglichen Diskriminierungs-Lügen und Gender-Illusionen herum, noch bemerken manche – besonders in den weltentrückten oberen Etagen der Kirchen –  nicht, daß ihr Islam-Bild eine Fata Morgana ist, noch läßt sich mit ökologischer Hysterie Angst schüren. Aber haltbar ist das alles nicht. Der Kehraus hat bereits begonnen.

 

Abonnieren Sie den Freitagsbrief!

Erhalten Sie eine wöchentliche Übersicht über die wichtigsten Meldungen meines Medienspiegels.

Sie erhalten keinen Spam! Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.