Medienspiegel

Die Gender-Ideologie und ihre Kritik

09.11.2017 

„Anti-Feminismus spaltet die Gesellschaft“

Christina Mühlenkamp Stabsstelle Hochschulkommunikation
Philipps-Universität Marburg

Bundesministerium fördert Gender-Forschung mit knapp einer Million Euro

„Das Zentrum für Gender Studies und feministische Zukunftsforschung der Philipps-Universität Marburg erhält knapp eine Million Euro vom Bundesministerium für Bildung und Forschung für das Projekt REVERSE. Ziel ist die Erforschung anti-feministischer Diskurse in Deutschland, die Forscherinnen und Forscher als Gefährdung für die Demokratie einschätzen.“ (…)

https://idw-online.de/de/news684356

Hierzu kritisch:

1/ http://www.gender-diskurs.de/

2/ https://cuncti.net/wissenschaft/510-braucht-unsere-gesellschaft-gender-studies

und

3/ https://sciencefiles.org/2017/11/10/gekaufte-professoren-korruption-im-quadrat-mit-dem-bmbf/

4/ https://sciencefiles.org/2017/11/10/judaslohn-eine-million-euro-fur-gender-junk-steuergelder-vom-bmbf/

5/ https://sciencefiles.org/2017/11/10/akademischer-morgenthau-plan-intellektueller-kahlschlag-an-deutschen-universitaten/

Kommentar GB:

Der Feminismus spaltet die Gesellschaft:

https://cuncti.net/geschlechterdebatte/277-feministische-dichotomie-maenner-versus-frauen

https://cuncti.net/geschlechterdebatte/329-feminismus-als-ideologie

Es fehlt an unabhängigen Forschungsevaluationen der Gender Studies auf Länderebene. Diese sind überfällig! 

Im Land Niedersachsen hat es unter einer Ministerin der Grünen eine solche Evalution gegeben, aber als Farce (siehe oben; 2, mit den dortigen links zu den Quellen).

von, am 10. 11. 2017:

http://genderama.blogspot.de/