Medienspiegel

Leipziger Juraprofessor

„Afrikaner nehmen uns weg, was wir aufgebaut haben“

(…) „Im Gespräch mit dem Internetportal „Huffington Post“ wies Rauscher den Rassismus-Vorwurf gegen ihn als „absolut lächerlich“ zurück. Dieser sei „eine Universalkeule“, um „jede Kritik an der aktuellen Flüchtlingspolitik zu killen“. (…)

http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/rassistische-tweets-leipziger-professor-drohen-konsequenzen-15295682.html?google_editors_picks=true

http://www.freiewelt.net/nachricht/professor-wird-fuer-seinen-traum-von-europa-angefeindet-10072743/

Kommentar GB:

Wer zahlt die ca. 20 Mrd. € jährlich, die die ungesteuerte Immigration kostet?

Wir haben es m. E. mittlerweile mit  einer Massenhysterie, um nicht zu sagen einer Massenpsychose (s. u.) zu tun, die allerdings erkennbar politisch gelenkt wird.

Es geht offenbar darum, Widerstand gegen die Migrationspolitik im Keim zu ersticken. Siehe hierzu:

Resettlement = Neuanfang in einem Drittland

https://www.berliner-zeitung.de/berlin/politische-korrektheit-die-neue-intoleranz-an-berliner-universitaeten-28819046

https://www.berliner-zeitung.de/berlin/alice-salomon-hochschule-ist-das-gedicht-an-der-fassade-frauenfeindlich–28420896

Dieser Fall ist der absurdeste und zugleich dämlichste, der mir bisher untergekommen ist.

Er ist m. E. in dieser Hinsicht schwerlich zu übertreffen. Siehe:

https://www.gwi-boell.de/de/2017/09/25/die-schoenheit-der-frauen

Die Autorin projiziert fortlaufend und merkt es nicht.

Und Eugen Gomringer zuckt mit den Achseln, völlig zu Recht.