Muslim weigerte sich, sich zu erheben

Bei Urteilsverkündung

Gegen einen muslimischen Angeklagten wurde ein Ordnungsgeld festgesetzt, nachdem er sich beharrlich geweigert hatte, sich zur Urteilsverkündung des Amtsgerichts zu erheben. Dagegen wehrte er sich und machte geltend, dass er sich nur für Allah erheben dürfe.

http://www.freiewelt.net/nachricht/muslim-weigerte-sich-sich-zu-erheben-10072810/

Kommentar GB:

Scheinbar ist das nur eine Kleinigkeit, und doch zeigt sich in ihr etwas Wesentliches und Neues.