EKD

Evangelische Kirche fordert Familiennachzug für Flüchtlinge

Die Evangelische Kirche fordert von der Bundesregierung den Familiennachzug von Flüchtlingen.

https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2017/12/25/evangelische-kirche-fordert-familiennachzug-fuer-fluechtlinge/?nlid=b76115fc4d

Kommunen warnen vor Scheitern der Integration

Aktualisiert am 25. Dezember 2017

Berlin (dpa) – Die Kommunen haben vor einem Scheitern der Integration von Flüchtlingen gewarnt. Mitte 2017 seien fast 600.000 Flüchtlinge als erwerbsfähige Leistungsberechtigte in der Grundsicherung Hartz IV gewesen.

https://www.gmx.net/magazine/politik/kommunen-warnen-scheitern-integration-32717518

Kommnetar GB:

Der gesinnungsethische Radikalismus der EKD und der RK ist nicht nur hochgradig töricht, sondern auch moralphilosophisch unhaltbar, denn weder besteht wie behauptet eine moralische Verpflichtung zur Akzeptanz von Immigration im allgemeinen, noch von muslimischer Immigration, d. h. der Hidschra, im besonderen, denn es werden die gravierenden negativen Folgen nicht bedacht oder bewußt ignoriert.

Beide Kirchen verhalten sich daher wie Dhimmis. Siehe hierzu:

https://de.wikipedia.org/wiki/Dhimma