Ex-Soldat soll Terroranschlag in San Francisco geplant haben

Aktualisiert am 23. Dezember 2017

Das FBI hat offenbar einen Terroranschlag in San Francisco vereitelt. Der Terrorverdächtige soll Sympathien für den IS geäußert haben. In seiner Wohnung finden die Ermittler Waffen und einen Brief.

https://www.gmx.net/magazine/politik/ex-soldat-terroranschlag-san-francisco-geplant-32715874

http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/polizei-vereitelt-terroranschlag-in-san-francisco-15356151.html

http://www.tagesspiegel.de/politik/usa-fbi-vereitelt-offenbar-terroranschlag-an-weihnachten-in-san-francisco/20788584.html

https://www.timesofisrael.com/fbi-ex-marine-planned-christmas-day-attack-on-san-francisco-tourist-area/?utm_source=The+Times+of+Israel+Daily+Edition&utm_campaign=dd36f11487-EMAIL_CAMPAIGN_2017_12_23&utm_medium=email&utm_term=0_adb46cec92-dd36f11487-55670877

Zitat hieraus (s.o. Nr.1):

„Der Vater des Festgenommenen wies gegenüber der Lokalpresse die Anschuldigungen gegen seinen Sohn zurück. Dieser zähle zu der „sanften und netten Sorte Muslime“, sagte er der Zeitung „Merced Sun Star“. Beim FBI müsse ein Fehler passiert sein: „Ich weiß, dass mein Sohn niemandem etwas zuleide tun würde, er würde unschuldigen Menschen so etwas nie antun.“ “

Der Sohn wollte tun, was zu tun koranisch geboten ist. Der Islam ist nichts Gutes.