Leihmutterschaft im Ausland

  Von Jule Gölsdorf

  • Aktualisiert am 30.12.2017

http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/menschen/leihmutterschaft-in-der-ukraine-15340864.html

Kommentar GB:

Es gibt hier drei Interessengruppen:

a) Ca. 15% der fertilen heteronormalen Bevölkerung sind (nach Ulrich Kutschera) aus unterschiedlichen medizinischen Gründen unfruchtbar; ein solcher, vermutlich angenommener Fall wird hier geschildert.

Hier geht es moralphilosophisch um die Akzeptanz dieser Gegebenheit oder um den Versuch, reproduktionsmedizinisch einzugreifen.

b) Ca. 5 % der Bevölkerung sind (nach Ulrich Kutschera) nicht-heteronormal und aus diesem Grunde unfruchtbar.

Soweit bei dieser Minderheit Kindeswünsche vorhanden sind, stellt sich dieselbe Frage wie oben, darüber hinaus stellt sich hier die Frage nach den jeweiligen Motiven solcher Kinderwünsche.

c) Die Reproduktionsmedizin findet in Interessenten dieser Gruppen ihre Kunden.