Nichts gelernt

Überall auf der Welt brennen nach der Jerusalem-Erklärung von Donald Trump israelische Flaggen. Auch in Deutschland tobt sich muslimischer Antisemitismus aus. Angela Merkel hat spät reagiert, den offensichtlichen Zusammenhang mit der Zuwanderung aber verschweigt sie genauso wie andere Politiker.

https://www.cicero.de/innenpolitik/antisemitismus-judentum-islam-trump-demonstration-fluechtlingspolitik

Zur Realität der Islamisierung

Kommentar Hartmut Krauss

„Einen verallgemeinernden Kommentar bzw. eine verallgemeinernde Einschätzung halte ich für angemessener als immer nur re-aktiv auf isolierte Einzelheiten/Stellungnahmen und Positionen anderer einzugehen,  die oftmals nur „Zweitliganiveau“ haben. (Dazu würde ich zum Beispiel auch die Schwarzer mit ihrem „politischen Islam“ etc.  zählen. Auch handelt es sich um „Islam und Judenfeindlichkeit“ und nicht um „Antisemitismus“.)

Zudem handelt es sich nicht um „Merkels Schenkung“, sondern um die „Schenkung“ des globalkapitalistischen Herrschaftskartells, dessen politisch-ideologische Anziehpuppe Merkel ist und mit der Zetsche, Ingo Kramer, Fratscher und Konsorten „spielen“.

Deshalb Folgendes:

Im Grunde war das schon klar genug: https://www.youtube.com/watch?v=N3gbQuk2WB4

Aber hier nochmal aus etwas anderem Blickwinkel in Kurzform und zugespitzt:

Der zu überwindende politische Wahnsinn in Deutschland bekommt tagtäglich ein immer klareres Gesicht.

Nämlich die dauerhafte Sozialalimentierung einer oftmals irregulär eingeströmten Großgruppe von mehrheitlich bildungsfernen, unqualifizierten, kulturell-normativ gegensätzlich geprägten (vormodern-rückständigen) und sich aggressiv gebärdenden Zuwanderern. (Siehe aktuell das Verbrennen israelischer Fahnen am Brandenburger Tor von einer Meute aus genau dieser desintegrierten „Gemeinschaft der Rechtgläubigen“). 

Die überwiegende Mehrheit dieses unaufgeklärt-rückständigen Kollektivs hasst je nach situativem Kräfteverhältnis entweder offen oder verdeckt kuffar (Ungläubige) und hängt einer primitiven religiösen Weltanschauung/Herrschaftsideologie an. Ein beträchtlicher Teil von ihnen begeht Straftaten aller „Güteklassen“, randaliert und führt sich so auf, dass jede Form der Verklärung des „Fremden“ und „Anderen an sich“ mittlerweile als Provokation zu bewerten ist und berechtigte Abneigung und Verachtung auf sich zieht. 

Wer als Einheimischer diese Gruppe aufgrund ihrer erwiesenen Einstellungen, Verhaltensmerkmale und Taten kritisiert, wird von den reaktionär-aggressiven Muslim-Siedlern – unter dem Deckungsschutz des herrschenden Propagandaapparates und angefeuert durch einheimische Islamkomplizensofort als „Nazi“  diskriminiert. Dieser demagogischen „Haltet-den-Dieb-Methode“ (denn die orthodoxen, streng gläubigen und radikalen Muslime und ihre Komplizen sind definitiv die „Nazis von heute“) wäre mit allen Kampfformen und –mitteln zu begegnen.

Nur ein Beispiel: „(…) Außerdem soll er (ein 29-jähriger Intensivtäter aus Libyen, H.K.) ein siebenjähriges Kind in einem Supermarkt mit einer Bierflasche beworfen, Polizisten bespuckt und Frauen als „Nazi-Hure“ und „Scheißdeutsche“ bezeichnet haben. Dieses Zitat veranlasste den 54-jährigen Richter Zantke, den Angeklagten während des Prozesses zu fragen: „Wenn es bei uns so scheiße ist, warum sind Sie dann hier?“ (…)

Sorry, aber wenn eine „Intifada“ angezeigt ist, dann mittlerweile hier in Form eines praktisch-kritischen Aufstandes ohne Wenn und Aber und allem Drum und Dran gegen diesen selbstzerstörerischen „Wir-schaffen-das“-Irrsinn und das damit verbundene „bunte Gesinnungszuchthaus“.

Ein paar Links zur Veranschaulichung der realitätsbezogenen Antriebsdynamik dieser Aussage:

http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/sozialausgaben-steigen-bundesregierung-gibt-16-milliarden-euro-mehr-aus-als-geplant-a2287856.html

http://www.hessenschau.de/panorama/familienehre-verletzt-mann-nach-mord-an-ehefrau-in-u-haft,messerangriff-hanau-100.html

http://www.krzbb.de/krz_12_111432202-113-_Polizeibeamte-sagen-im-Mordprozess-um-Hussein-K-aus.html

https://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.minderjaehrige-kriminelle-fluechtlinge-mannheims-ob-kurz-ruft-um-hilfe.79793767-a72b-4282-aaab-9492d6e5acdb.html

http://www.mdr.de/sachsen-anhalt/dessau/gewaltsamer-tod-der-adoptivmutter-jugendlicher-vor-gericht-100.html

https://www.welt.de/vermischtes/article171380770/Richter-fragt-Fluechtling-Warum-sind-Sie-dann-hier.html

http://www.kath.net/news/61964 “