Orban lässt Soros-nahe Stiftungen vom Geheimdienst überwachen

In seinem Kampf gegen alle zivilgesellschaftlichen Organisationen, die er dem liberalen US-Milliardär George Soros zurechnet, ist dem ungarischen Ministerpräsidenten jedes Mittel recht.
1.12.2017

https://www.nzz.ch/international/aktuelle-themen/orban-laesst-soros-nahe-stiftungen-vom-geheimdienst-ueberwachen-ld.1334661

Kommentar GB:

Orban folgt damit dem Beispiel Rußlands. Auch bei Putin kann davon ausgegangen werden, daß er sehr genau weiß, was er tut.

Und das ist gut so. Denn Soros macht mit ca. 20 Mrd. $ seine Privatpolitik zu unseren Lasten. Sein Einfluß auf die EU-Kommission und etliche – nicht alle – nationalen Regierungen Europas ist groß, auch in Deutschland. Und in den USA besteht ein sehr erheblicher Einfluß auf die Democratic Party und den gesamten Kongreß sowie auf die Presse.

https://www.opensocietyfoundations.org/