Sparwut [?] der Deutschen

1,5 Billionen Euro liegen hierzulande fast zinslos herum

Das Geldvermögen der Deutschen steigt auf Rekordhöhe. Jedoch ist ein Viertel der 6,1 Billionen Euro dauerhaft angelegt – wodurch sich auch der „Geldanlagenstau“ vergrößert hat. Was hat das zu bedeuten?

http://www.faz.net/aktuell/finanzen/meine-finanzen/sparen-und-geld-anlegen/geldvermoegen-der-deutschen-steigt-auf-rekordhoehe-15362677.html

 

Abonnieren Sie den Freitagsbrief!

Erhalten Sie eine wöchentliche Übersicht über die wichtigsten Meldungen meines Medienspiegels.

Sie erhalten keinen Spam! Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.