Frankfurter Geschlechter – Allerlei und natürliche Männlichkeit

09 Januar 2018

„Die FAZ sollte nach dem Exkurs in die feministische Gender-Welt wieder zu ihrer soliden naturwissenschaftlich fundierten Linie zurückkehren und über empirische Fakten (und belegte Theorien) informieren.“
Gastkommentar von Prof. Ulrich Kutschera

http://www.kath.net/news/62275

Es handelt sich um eine Kritik an:

http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/maenner-in-der-krise-die-abschaffung-der-geschlechter-15365000.html

Über den Autor:

„Harald Staun

wurde am 3. Februar 1970 in München geboren. Nach dem Abitur in München 1989 volontierte er in der Burda-Journalistenschule, anschließend studierte er in München Politikwissenschaften, Amerikanische Kulturgeschichte und Komparatistik. Während des Studiums und danach freie Mitarbeit für verschiedene Magazine und Zeitungen, unter anderen das Feuilleton der „Süddeutschen Zeitung“. Seit Juli 2001 regelmäßige Mitarbeit für das Feuilleton der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung. Ab Frühjahr 2006 betreut er die Medienseite der Sonntagszeitung, seit Mai 2007 als fester Redakteur.“

http://www.faz.net/redaktion/harald-staun-11104366.html