Die SPD fällt sich selbst zum Opfer

Vom eigenen Niedergang überwältigt

Mittwoch, 24. Januar 2018

Der SPD geht es schlecht. Wie schlecht, zeigte sich auf dem Bonner Bundesparteitag. Bei den Delegierten, die sich dort trafen, handelt es sich vorwiegend Spitzenfunktionäre und Mandatsträger, also die Elite der Partei. Sie steckt in einer tiefen Krise. Sie ist über die Frage zerstritten: Wollen wir regieren oder opponieren? Eine Frage, die sich in einer vitalen Partei gar nicht stellt. Die SPD ist sich selbst zum Opfer gefallen.

Die SPD fällt sich selbst zum Opfer

https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2018/01/24/aktivisten-gegen-schulz-ungewoehnlich-viele-neueintritte-bei-der-spd/?nlid=b76115fc4d

http://www.faz.net/aktuell/politik/martin-schulz-gigant-und-verlierer-15413418.html